10 GALERIE ANJA KNOESS

AKTUELL

AKTUELL

The Arctic Council 

Sarah McRae Morton

Vernissage: 21.8.2020, 1821h

Einführung in die Ausstellung um 19h

Ausstellung: 22.8. – 26.9.2020 

Mi–Fr von 11–19h, Sa von 11–16h u.n.V.

 

GALERIE ANJA KNOESS
Große Brinkgasse 17–19
50672 Köln


+49-221-270 67 37
galerieanjaknoess@gmx.de
www.galerieanjaknoess.de

 

Vernissage: 21.8.2020, 18–21h

Ausstellung: 22.8.2020 – 26.9.2020 

Mi–Fr von 11–19h, Sa von 11–16h u.n.V.

ARCHIV

Martin Wehmer: BOOTS, 2018, Öl auf Leinwand, 180 x 90 cm

Martin Wehmer: MEINUER, 2019, Öl auf Leinwand, 120 x 90 cm

Martin Wehmer: UNTITLED, 2020, Öl auf Leinwand, 60 x 45 cm

ARCHIV

Beautiful feet, long noses, sexy lips, great foreheads,women, ice and the best in abstraction 

Martin Wehmer

Vernissage: 19.6.2020, 1621h

Ausstellung: 20.6. – 8.8.2020 

Mi–Fr von 11–19h, Sa von 11–16h u.n.V.

 

GALERIE ANJA KNOESS
Große Brinkgasse 17–19
50672 Köln


+49-221-270 67 37
galerieanjaknoess@gmx.de
www.galerieanjaknoess.de

 

Beautiful feet, long noses, sexy lips, great foreheads,women, ice and the best in abstraction

Martin Wehmer (*1968, Hattingen, Deutschland), lebt und arbeitet seit 2008 in Peking.  Sein malerisches Interesse gilt dem Gegenstandslosen und Informel, dabei stammen viele seiner Motive aus dem Kontext der Figuration. Das gegenständliche Motiv liefert den Vorwand für seine Auseinandersetzung mit der Malerei: formal, gestisch und technisch. Die Dichotomie von Bedeutung, symbolischer Gegenständlichkeit und der rein formalistischen Untersuchung von Farbverhältnissen und malerischer Fluidität ist die Kernanalyse von Wehmers Malerei der letzten 20 Jahre.

Vernissage: 19.6.2020, 16–21h

Ausstellung: 20.6.2020 – 8.8.2020 

Mi–Fr von 11–19h, Sa von 11–16h u.n.V.

ARCHIV

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht von Axel Anklam & Jan Muche:  LINGUA IGNOTA - ARGOT, 2020, © Sandra Piske

ARCHIV

WIEDERSEHEN MACHT FREUDE

Jessica Backhaus, Guo Changliang, Bertram Hasenauer, Jens Hausmann, Anja Jensen, Martin Wehmer & Axel Anklam

Ausstellung: bis 25. Juni 2020 

Mi–Fr von 11–19h, Sa von 11–16h u.n.V.

ARCHIV

LINGUA IGNOTA - ARGOT

Axel Anklam & Jan Muche 

Ausstellung: 7.2.2020 – 30.4.2020 / 

Wir verlängern unsere aktuelle Ausstellung bis vorerst Ende April.

Mi–Fr von 11–19h, Sa von 11–16h u.n.V.

 

GALERIE ANJA KNOESS
Große Brinkgasse 17–19
50672 Köln


+49-221-270 67 37
galerieanjaknoess@gmx.de
www.galerieanjaknoess.de

Ausstellungsansicht Innenraum, © die Künstler

Im Vordergrund: Heringa/Van Kalsbeek: untitled, 2012, Keramik, Harz, Stahl, Textil, 70 x 36 x 33 cm

Im Hintergrund rechts: Arjan van Helmond: Rug #2, 2014, Tinte, Gouache und Acryl auf Papier, 165 x 365 cm 

Im Hintergrund links: Arjan van Helmond: Bed-Scape #10, 2014, Tinte, Gouache und Acryl auf Papier, 190 x 168 cm

Koen Vermeule: Fensterbild, 2019, Öl und Acryl auf Leinwand, 140 x 200 cm

Arjan van Helmond: Corridor #11 (shoes), 2014, Tinte, Gouache und Acryl auf Papier, 248 x 132 cm

ARCHIV

INNENRAUM

Koen Vermeule, Arjan van Helmond, Heringa/Van Kalsbeek, Ronald Zuurmondas 

kuratiert von Koen Vermeule

Ausstellung: 30.11.2019 – 26.1.2020

Mi–Fr von 11–19h, Sa von 11–16h u.n.V.

 

GALERIE ANJA KNOESS
Große Brinkgasse 17-19
50672 Köln


+49-221-270 67 37
galerieanjaknoess@gmx.de
www.galerieanjaknoess.de

 

INNENRAUM

Das Innere des Raumes, dargestellt in der Kunst, ist als Genremalerei und INTERIEUR bereits im 17. Jahrhundert in den Niederlanden entstanden, im sogenannten goldenen Zeitalter der niederländischen Malerei.

Das Interieur hat eine weitreichende Tradition und ist wichtige Bildgattung der Malerei und bildenden Kunst bis in die Gegenwart und das zeitgenössische Kunstschaffen.

In der Ausstellung wird der INNENRAUM zum einen als tatsächlicher Raum, zum anderen als Ort des inneren Erlebens in Malerei und Rauminstallation gezeigt.