15 GALERIE PAMME-VOGELSANG

AKTUELL

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht

AKTUELL

BOTIP - OBJET TROUVÉ IM PROUN

Bettina Meyer

Ausstellung:  29.10. – 4.12.2021

Eröffnung: 29.10.2021, 18–22h

Di–Fr von 12–18h / Sa von 11–15h u.n.V.

 

GALERIE PAMME-VOGELSANG
Hahnenstraße 33
50667 Köln

+49-221-80 15 87 63
info@pamme-vogelsang.de
www.pamme-vogelsang.de

Seit ihrer letzten Soloausstellung 2017 in unserer Galerie hat sich Bettina Meyer an vielen Ausstellungen und Ausstellungsprojekten beteiligt. In den vergangenen Jahren entstanden dazu eine Vielzahl an Installationen, die sich aus skulpturalen Arbeiten und Fundstücken zusammen setzen. So setzt die Künstlerin ihre Arbeit in neue, selbst gewählte Zusammenhänge und "edelt" die Fundstücke.

Im Sommer haben wir einen Kurzfilm mit Bettina Meyer gedreht, der einen knappen, inhaltstiefen Einblick in ihre Arbeitswelt und ihr Werk vermittelt.

In der nunmehr 5. Einzelausstellung von Bettina Meyer in unserer Galerie zeigen wir eine hochkarätige Auswahl ihrer neuen Arbeiten.

Die Ausstellung ist gefördert durch  KF Logo monochrom  BKM Neustart Kultur Wortmarke pos CMYK RZ  

Ausstellung:  29.10. – 4.12.2021

Eröffnung: 29.10.2021, 18–22h

Di–Fr von 12–18h / Sa von 11–15h u.n.V.

 

ARCHIV

Rolf-Maria Krückels: Belfast, 2021, Tusche Papier, 20 x 30 cm, ©Rolf-Maria Krückels / BG Bild-Kunst Bonn 2021

Rolf-Maria Krückels: Notre Dame, 2021, Tusche Papier, 30 x 20 cm, ©Rolf-Maria Krückels / BG Bild-Kunst Bonn 2021

 

 

ARCHIV

Burning

Rolf-Maria Krückels

Ausstellung:  3.9. – 29.10.2021

gefördert durch BKM_Neustart_Kultur_Wortmarke_pos_CMYK_RZ.jpg StiftungKunstfonds

Eröffnung: 3.9.2021, 18–22h

Di–Fr von 12–18h / Sa von 11–15h u.n.V.

GALERIE PAMME-VOGELSANG
Hahnenstraße 33
50667 Köln

+49-221-80 15 87 63
info@pamme-vogelsang.de
www.pamme-vogelsang.de

 

Vor fünf Jahren war Rolf-Maria Krückels zum letzten Mal mit einer Soloausstellung (I wild draw) in unserer Galerie. Seither hat er viel bewegt, war mit Kunstprojekten in Singapur und Israel, mit Ausstellungen in London und München, …

In den letzten Jahren hat ihn das Thema „Feuer“ fasziniert und beschäftigt. Einige der besten Arbeiten aus seinem Projekt „Burning“ zeigen wir auf seiner 5. Soloausstellung in unserer Galerie.

Die Vernissage am 3.9. bildet den Saison-Auftakt 2021 der Kölner Galerien. Deshalb haben wir am Wochenende vom 3.9. bis 5.9. im Zusammenspiel mit der DC-Open Veranstaltung der Düsseldorfer und Kölner Galerien besonders lange Öffnungszeiten.

Ausstellung:  3.9. – 29.10.2021

Eröffnung: 3.9.2021, 18–22h

Di–Fr von 12–18h / Sa von 11–15h u.n.V.

ARCHIV

Rolf Schanko: Kopffragment, (Detail, 2021, Öl und Kreide auf Papier 133 x 85 cm, © Rolf Schanko/VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Nele Ströbel: Berliner Totentanz, 2020, farbig gefasstes Holz, © Nele Ströbel/VG Bild-Kunst, Bonn 2021

 

ARCHIV

Der flächenlose Raum

Rolf Schanko

Ausstellung:  August 2021

Di–Fr von 12–18h / Sa von 11–15h u.n.V.

GALERIE PAMME-VOGELSANG
Hahnenstraße 33
50667 Köln

+49-221-80 15 87 63
info@pamme-vogelsang.de
www.pamme-vogelsang.de



 

ARCHIV

Verdichtungen & Einblicke

Nele Ströbel

Ausstellung:  Juli 2021

Di–Fr von 12–18h / Sa von 11–15h u.n.V.

GALERIE PAMME-VOGELSANG
Hahnenstraße 33
50667 Köln

+49-221-80 15 87 63
info@pamme-vogelsang.de
www.pamme-vogelsang.de

 

ARCHIV

Heike Schwegmann: stabiler Raum, 2019, Aquarell auf Papier, 29,5 x 21 cm

alle Abbildungen: © Galerie Pamme-Vogelsang

 

ARCHIV

den Raum verlassen

Heike Schwegmann

Ausstellung:  25.3. bis 1. Mai 2021

Di–Fr von 12–18h / Sa von 11–15h u.n.V.

GALERIE PAMME-VOGELSANG
Hahnenstraße 33
50667 Köln

+49-221-80 15 87 63
info@pamme-vogelsang.de
www.pamme-vogelsang.de

den Raum verlassen

Die Galerie Pamme-Vogelsang freut sich sehr, die mehrfach verschobene Einzelausstellung „den Raum verlassen“ von Heike Schwegmann am 25. März 2021 zu eröffnen. Es ist dies bereits die vierte Einzelausstellung der Künstlerin in der Galerie Pamme-Vogelsang und wir zeigen neue Leinwandbilder und Aquarelle.

Der Ausstellungstitel passt in unsere Gegenwart, in der die Komplexität der Welten-dinge nun für jeden sichtbar jegliche Sicherheit und Erkenntnis in Frage stellen. Nichts ersehnen wir derzeit mehr als endlich wieder „Räume“ verlassen zu können und dass sich verschlossene Räume wieder für alle öffnen. Corona mitsamt ihren Begleiterscheinungen und Nebeneffekten lieferte auch Heike Schwegmann viel Treibstoff für ihre neuen Arbeiten, die in dieser pandemischen Zeit entstanden sind.

Einige der Bildtitel, wie z.B. „als wir plötzlich Zeit hatten“ geben einen klaren Hinweis auf die Aktualität der Arbeiten. Auch das Aquarell „Spaziergang Winter 2021“, welches eine Person zeigt, die offensichtlich auf ihrem Bett spazieren geht. Dabei bleibt die Außenwelt schemenhaft und dringt einzig mit dem voyeuristischen Blick des Betrachters in das Zimmers ein. Dort beobachten wir sodann die Protagonistin bei ihrem verzweifelten Tun, eine Normalität aufrecht zu erhalten.

Trotz ihres Einbettung in die Gegenwart weisen die Bilderfindungen von Heike Schwegmann weit über den aktuellen Bezugsrahmen hinaus und sind solide mit den ursächlichen Themen und Fragen der Künstlerin an die Malerei verhaftet.

n ihrer neuen Werkgruppe überrascht Heike Schwegmann mit kühnen malerischen Experimenten. Dabei erforscht sie die Figur im Farbraum und es ist spannend zu beobachten, wie sich ihre Protagonisten mal mit und mal gegen die Malerei in diesem Farbraum durchsetzen. In ihren neuen Arbeiten lässt Heike Schwegmann die ´Bildgeschichten` zugunsten der Malerei zurücktreten, ohne sich jedoch von ihren Erzählungen, von ihren Themen und ihrer Malweise zu trennen.

Entsprechend sind es wiederum vermeintliche ´Alltagszenen` - „Auszüge aus dem Dasein“, wie Heike Schwegmann einmal formulierte. Mit ihren malerischen Mitteln entzieht sie den Bildern die Realität unseres tradierten Sehens. So entsteht ein Spiel mit Form und Farbe, Fläche und Raum – und mit einem Augenzwinkern.

Ausstellung:  25.3. bis 1. Mai 2021

Di–Fr von 12–18h / Sa von 11–15h u.n.V.

GALERIE PAMME-VOGELSANG
Hahnenstraße 33
50667 Köln

+49-221-80 15 87 63
info@pamme-vogelsang.de
www.pamme-vogelsang.de